Die Rittmeisterin - Cuckold wider Willen (Jack Hide präsentiert) Chris Black

ISBN:

Published: April 21st 2013

Kindle Edition

26 pages


Description

Die Rittmeisterin - Cuckold wider Willen (Jack Hide präsentiert)  by  Chris Black

Die Rittmeisterin - Cuckold wider Willen (Jack Hide präsentiert) by Chris Black
April 21st 2013 | Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, ZIP | 26 pages | ISBN: | 6.56 Mb

Unter dem Label Hide Entertainment veröffentlicht Jack Hide nun auch neben seiner eigenen Reihe Devote Leidenschaften interessante Erotik Kurzgeschichten anderer Autoren.Als Paul Marriott seiner Frau Valerie nach spioniert, erkennt er entsetzt ihreMoreUnter dem Label Hide Entertainment veröffentlicht Jack Hide nun auch neben seiner eigenen Reihe Devote Leidenschaften interessante Erotik Kurzgeschichten anderer Autoren.Als Paul Marriott seiner Frau Valerie nach spioniert, erkennt er entsetzt ihre verborgenen Begierden.

Doch zur seinem Erstaunen entdeckt er eine unbekannte Seite in sich und wird zum Cuckold wider Willen.Umfang: 6.500 Worte / 40.000 ZeichenLeseprobe:Ihn verließ beinahe der Mut. Er spielte mit dem Gedanken, umzukehren und nach Hause zu fahren. Morgen würde er dann wieder einmal so tun, als sei nichts geschehen. So wie er es jedes Mal tat, wenn er wusste, dass sie bei einem anderen gewesen war. Nein, dachte er. Diesmal nicht.

Diesmal würde er sie zur Rede stellen. Nachdem er bis hier gekommen war, musste er weitergehen. Er gab sich einen Ruck und schlich an ein paar geschlossenen Türen vorbei. Weitere Lustschreie wiesen ihm den Weg. Sie quälten ihn, und zugleich empfand er eine gewisse Erregung.Endlich erreichte er eine Tür, die nur angelehnt war. Vorsichtig drückte er sie einen Spaltweit auf und schlüpfte in den dahinter liegenden Raum. Düsteres rotes Licht empfing ihn. Es war warm, fast heiß. Im ersten Augenblick hatte Marriott das Gefühl, in ein schäbiges Bordell geraten zu sein, doch das war ein Irrtum.

Vor ihm lag eine Mischung aus Partykeller und Liebeshöhle. In der Mitte stand ein breites Bett, auf dem er seine Frau entdeckte. Bei ihrem Anblick hielt er unwillkürlich die Luft an. Wann hatte er sie zuletzt so gesehen? Er konnte sich kaum noch daran erinnern.Valerie trug halterlose schwarze Strümpfe und schwarz-glänzende High Heels. Darüber hinaus präsentierte sie sich so, wie ihr Schöpfer sie geschaffen hat. Sie hatte einen makellosen, schlanken Körper mit langen Beinen und vollen Brüsten.

Auf der Straße drehten die Männer sich nach ihr um, was kein Wunder war.Sie lag auf dem Rücken, Steve Cramer neben sich. Der Clubbesitzer hatte sich über sie gebeugt und lutschte abwechselnd an ihren Nippeln. Sein mächtiger Schwanz stand aufrecht von ihm ab.Marriott beneidete ihn um seinen prachtvollen Ständer, doch nur kurz. Ein anderes Gefühl drängte sich in den Vordergrund. Eifersucht brannte heiß wie eine Flamme in ihm. Er hatte es gewusst. Valerie trieb es mit diesem großspurigen Kerl, den Paul nie hatte ausstehen können.

Aber es war nicht Cramer, der Valerie die Lustschreie entlockte. Zwischen ihren angezogenen Beinen steckte der Kopf eines rothaarigen, jungen Burschen. Paul kannte den Neunzehnjährigen vom sehen. Er hieß Dany und war einer der Stallburschen des Reitstalls.Dany war intensiv damit beschäftigt, Valerie zu lecken. Paul fuhr sich mit der Zunge über die Lippen. Ihm hatte seine Frau diesen Genuss schon lange nicht mehr gegönnt. So wenig wie alles andere. Sie gestattete ihm, sie im Schlafzimmer nackt anzusehen, aber mehr nicht.

Sobald er sich ihr näherte, spielte sie die Prüde, die Unnahbare. Er verzehrte sich nach ihr. Manchmal hatte er den Eindruck, dass es ihr Spaß machte, ihn am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen. Er hätte alles getan, um endlich wieder tun zu dürfen, was die beiden mit ihr anstellten.Er wollte vortreten, um dem Treiben Einhalt zu gebieten. Es gelang ihm nicht, weil ihn der Anblick erregte. Marriott verstand die Welt nicht mehr. Wieso machte es ihn geil, dass seine geliebte Frau es mit zwei anderen Männern trieb, darunter ein junger Bursche, der fast sein Sohn hätte sein können?

Er spürte eine deutliche Beule in seiner Hose. Sein Schwanz pochte wie lange nicht mehr.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Die Rittmeisterin - Cuckold wider Willen (Jack Hide präsentiert)":


vetporadnik.org.pl

©2009-2015 | DMCA | Contact us